sixdays-18-2.jpg

 

      

Einladung zum Adventslauf am 09.12.17

 

Teuto Weihnachtsfeier 2017

Saskia Schmiemann unterbietet 35 Jahre alten Kreisrekord über 3000 Meter

 

Das Seniorensportfest des TV Friesen Telgte mit den integrierten Münsterlandmeisterschaften der Senioren und Einlageläufen jüngerer Altersklassen nutzte Saskia Schmiemann vom SV Teuto Riesenbeck nach ihren sehr guten Ergebnissen der vergangenen Wochen über 5000 Meter und 3000 Meter Hindernis, nun auch ihre Zeit über 3000 Meter deutlich zu verbessern.

Weiterlesen: Saskia Schmiemann unterbietet 35 Jahre alten Kreisrekord über 3000 Meter

Leni Otte ist Sportlerin des Jahres 2016 in den jüngeren Schülerklassen

40 Kinder der Leichtathletikabteilung des SV Teuto Riesenbeck erlebten einen kurzweiligen Nachmittag mit Wettspielen, Grillwürstchen und der Ehrung der zehn erfolgreichsten Athleten des Jahres 2016 in den jüngeren Schülerklassen.

Den begehrten Pokal für die Sportlerin des Jahres 2016 überreichte Jugendsprecher Marco Schnabel an Leni Otte. Die erfolgreiche Sportlerin erhielt die Ehrung für vier erste Plätze in der Kreisbestenliste der elfjährigen Schülerinnen. Platz zwei errang Theo Walter, der in 2016 der schnellste neunjährige Athlet im Kreis war und zudem auch im Weitsprung seiner Alterklasse vorne lag. Der Drittplatzierte Daniel Wallmeier (M10) lief über 800 Meter und 2000 Meter an die Spitze der Bestenliste. Auf den Plätzen vier bis zehn folgten Tom Otte (M8), Joana Herrmann (W11), Jonas Herrmann (M8), Marvin Bärtels (M13), Ira Stemmerich (W12), Florian Wallmeier (M8) und Simon Bachmann (M9).

Teuto Riesenbeck Ausrichter von MüMa on Tour am 16. Juli

Als eines der Alleinstellungsmerkmale des Volksbank-Münster-Marathons, der in diesem Jahr am 10. September in seine 16. Auflage geht,  zählen die Trainingsvorbereitungen, die Münster-Marathon e.V. mit Unterstützung vieler Lauf-Treffs im Münsterland und im angrenzenden Ruhrgebiet kostenlos und unverbindlich durchführt. „So müssen die Läuferinnen  und Läufer in den letzten 10 Wochen vor dem Marathon ihre langen Läufe von 20-30 km nicht allein absolvieren“, so das Orgateam vom Volksbank-Münster-Marathon in einer Pressemitteilung. Zu den Lauf-Treffs und Vereinen, die sich angeboten haben, solch einen Trainingslauf zu organisieren, gehört auch die Leichtathletikabteilung des SV Teuto Riesenbeck. So bieten die engagierten Leichtathleten an, am 16. Juli einen 20 und einen 25 km Lauf auszurichten, der durch den Teutoburger Wald und entlang des Dortmund-Ems-Kanals führt. Erfahrene Marathonläufer führen Gruppen in den Tempogruppen 6:00 min. bzw. 6:30 min./1000 m auf der 20 km Strecke und 5:30 min./km über die 25 km Strecke. Auch ist auf der Strecke eine Verpflegungsstation eingerichtet. Im Ziel gibt es gegen eine kleine Spende auch Würstchen und Getränke. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich – man kommt und läuft mit. Treffpunkt am Sonntag, 16. Juli ist das Stadion in Riesenbeck „Im Vogelsang 79 a“ in Hörstel-Riesenbeck um 10.00 Uhr. 

Den Start macht „MüMa on Tour“ allerdings bereits eine Woche vorher, am 9. Juli in Altenrheine, die erstmals Ausrichter einer solchen Veranstaltung sind. Treffpunkt: 09.00 Uhr, Zooparkplatz. Auch hier werden Trainingsläufe über 20 und 25 km angeboten. Die weiteren MüMa-on Tour Termine bis zum Marathon findet man unter https://www.volksbank-muenster-marathon.de/_rubric/index.php?rubric=M%FCMa+on+Tour

Das Konzept gibt allen Läuferinnen und Läufern, die beim Volksbank-Münster-Marathon starten, eine tolle Möglichkeit der Trainingsvorbereitung unter Anleitung fachkundiger Marathonläufer. Dabei trifft man viele Gleichgesinnte und tauscht die ein oder andere wichtige Information aus.

 

Teuto-Frauen-Power in Münster

 

Bei den Münsterlandmeisterschaften der Leichtathleten am vergangenen Wochenende auf dem Universitätssportplatz in Münster sorgte das weibliche Geschlecht des SV Teuto Riesenbeck für die Meistertitel.

Bild: 1500m Läufer links Patrick Windoffer, mitte Saskia Schmiemann, rechts Simon Fudicar

Saskia Schmiemann knüpft an frühere Erfolge an und wurde gleich zweimal Münsterlandmeisterin der Frauen. Am Samstag überholte sie in einem taktisch sehr klugen Rennen auf den letzten Metern ihre stärkste Konkurrentin Sarah Backsmann von der LG Brillux Münster und gewann die 800m in 2:24,14 min. Am Sonntag lief sie das 1500m Rennen von der Spitze in einer starken Zeit von 4:54,66 min. Kira Konermann war die schnellste Frau des 5000m Laufes und gewann souverän in 19:44,07 min. Nächster Wettkampf für die beiden Teuto-Frauen wird die NRW-Hindernis-meisterschaft über 3000m in Gladbeck am 31.05. sein.

Gleich bei ihrer ersten Teilnahme auf Münsterlandebene ersprang sich Joana Herrmann den Titel mit 1,37m im Hochsprung der 12jährigen. Über 75m verpasste sie mit einer neuen Bestleistung von 11,52 sec. den Endlauf nur ganz knapp. Bestleistung lief auch Ira Stemmerich (W13) über 60m Hürden in 10,91 sec.. Damit wurde sie im großen Feld der 13jährigen Mädchen wie auch im Weitsprung (4,48m) mit dem vierten Platz belohnt.

Bild: links Ira Stemmerich, Mitte Moritz Pieper, rechts Joana Herrmann Münsterlandmeisterin im Hochsprung

 

Vizemeistertitel errangen Doreen Keller im Speerwurf der weiblichen Jungend U20, Simon Fudicar mit einem couragierten Rennen über 1500m mit neuer Bestzeit von 4:52,27 min und zweimal Patrick Windoffer in der Männerklasse. Patrick lief die 800m in 2:05,25 min und die 1500m in 4:17,33. Damit setzt er sich über 1500m an die Spitze der diesjährigen deutschen Bestenliste in seiner Altersklasse M35. Moritz Pieper wurde über 400m in 57,84 sec. Dritter der männlichen Jugend U20. Damit haben alle Teuto-Starter ihre Erwartungen mehr als erfüllt.

Am gleichen Wochenende haben sich Andreas Pott und Achim Lehmann einen lang gehegten Traum erfüllt und starteten beim renommierten Rennsteiglauf im Thüringer Wald. Andreas wurde über die Marathonstrecke mit einer Gesamthöhendifferenz von 1613 m in einer für viele auf flacher Strecke kaum zu erreichenden Zeit von 2:50,50 Std. Dritter der Altersklasse M35 und Gesamtzehnter von 3231 Finishern. Achim wagte sich sogar an den strapaziösen Supermarathon (73,5 km) und wurde hier in 6:52 Std. 91. von 2061 Startern.

Bild: links Achim Lehmann, rechts Andreas Pott