Herzlich Willkommen bei der Fußballabteilung

des SV Teuto Riesenbeck e. V.  

Teuto - Riesenbeck - Hymne (Songtext) Teutohymne (mp3)

Bus zum Aufstiegsspiel

Teuto Riesenbeck setzt für alle Fans einen Bus zum ersten Auswärtsspiel von Teutos B-Mädchen in der Bezirksliga-Aufstiegsrunde beim SSV Buer ein. Abfahrt ist am heutigen Mittwoch um 16.30 Uhr am Sportplatz.

190618

Die B-Mädchen von Teuto Riesenbeck (am Ball) wollen die Aufstiegschancen mit einem Sieg beim SSV Buer wahren.

SSV Buer - Teuto Riesenbeck

Die Riesenbeckerinnen belohnten sich für ihre couragierte Leistung im Auftaktspiel gegen Marbeck nicht und kassierten durch den Gegentreffer in der Nachspielzeit eine ganz unglückliche 1:2-Niederlage. Mit der gezeigten Leistung haben Teutos Mädchen noch alle Aufstiegschancen und müssen weiter fest an sich glauben. Die Riesenbecker Stärken liegen in der mannschaftlichen Geschlossenheit. Im Gelsenkirchener Stadtteil Buer müssen die Riesenbecker Mädels am Mittwoch die Initiative ergreifen und auf Offensive setzen. Teutos Trainer Reinhard Heuer bleibt weiter optimistisch und kann personell aus dem Vollen schöpfen. Beide Teams stehen unter Druck. Nach der 0:3-Auftaktniederlage des SSV Buer gegen Westfalia Kinderhaus zeichnet sich ein offener Schlagabtausch ab.

17.06.2018 - Aufstiegsrunde B-Mädchen

B Mdchen1

Die Riesenbeckerinnen wirkten zunächst sehr nervös und hätten schon in der 2. Minute in Rückstand geraten können. Es entwickelte sich zusehends ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Die erste Riesenbecker Torchance hatten Mala Stockmann und Christin Heilemann in der 20. Minute mit einer Doppelchance. Nach einer Balleroberung brachte Christin Heilemann die Gastgeberin in der 34. Minute nach Flanke von Anna Stermann mit 1:0 in Führung. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste zwar mehr Ballbesitz, erspielten sich aber kaum eine Torchance. Die besseren Chancen hatten Josefine Weiß, Mala Stockmann und Christin Heilemann nach Konterangriffen. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich mit dem Ausgleich drei Minuten vor Schluss. Den glücklichen Siegtreffer markierten die Marbeckerinnen in der Nachspielzeit im Nachsetzten nach einem fulminanten Distanzschuss aus 35 Metern.

Das nächste Spiel ist am Mittwoch, 20.06.2018, um 19.00 Uhr in Gelsenkirchen Buer.

Weiterlesen: 17.06.2018 - Aufstiegsrunde B-Mädchen

06.10.2018 - Zweite Riesenbecker Wiesn

  IMG 20171001 WA0004      IMG 20171001 WA0005

                                   Auf ein Neues!

Das Oktoberfest des SV Teuto Riesenbeck fand im vergangenen Jahr viel Anklang bei der Riesenbecker Bevölkerung. Somit hat sich der Verein dazu entschlossen, auch in diesem Jahr ein Oktoberfest zu veranstalten. Am 6. Oktober heißt es wieder „O’zapft is“ im festlich geschmückten Zelt auf Lammers Hof. Für Livemusik sorgen die „Original Sterntaler“. Karten sind ab sofort donnerstags von 19 bis 20 Uhr im Teuto-Treff am Sportplatz in Riesenbeck zum Vorverkaufspreis von 15 Euro erhältlich. (Abendkasse: 17 Euro). 

E, C, B-Mädchen sind Kreismeister

Herzlichen Glückwunsch zur Kreismeisterschaft! 

 

  DSC01734                        

                                                                                        

 DSC01738

                                  

DSC01735

 

 

 

 

          

Teuto IV - 114-Tore-Meister feiert stilecht

teuto4

In den letzten beiden Spielzeiten waren sie nah dran. Diese Saison ist es endlich passiert. Teuto IV steht als Meister der Kreisliga C 1 Tecklenburg fest. Gratulation an dieser Stelle. Die Eckpfeiler des Teuto-Triumphs waren eine gute Trainingsbeteiligung und solide Arbeit in der Defensive. Und dann gab es da natürlich auch noch einen klassischen Knipser.

Nachdem sie am Samstag die Ibbenbürener mit 8:0 nach Hause geschickt hatten und der Titel feststand, ging es bei den Teutonen erst so richtig ab. Zufälligerweise fand an diesem Tag auch noch das Schützenfest im Ort statt, so dass einer fetten Party nichts im Weg stand.

Ebenjener Overmeyer hatte die Vierte im Sommer als ehemaliger Spieler übernommen und seitdem vom Spielfeldrand betreut. Zusammen mit seinen Spielern legte er vor der Saison fest, dass die Trainingsbeteiligung ausschlaggebend für die Startformation am Spieltag sein sollte. "Damit hatten wir immer um die 12 Leute beim Training, was für eine vierte Mannschaft schon ordentlich ist", meint Overmeyer. Mit einer Mischung aus frischen Jungspunden und abgezockten Routiniers war die Truppe für die Saison gut aufgestellt.

Hauptziel der gemeinsamen Trainingsarbeit war es, die Defensive zum Prunkstück zu machen. In der Rückrunde kassierten die Riesenbecker nur drei Gegentore, was für eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen den Ball steht. Während hinten der Laden dicht war, knipste vorne Maik Kleinmeyer. Der erfahrene Stürmer traf in dieser Saison bisher ganze 36 Mal ins Netz. Bei dieser Zahl passt es zusammen, dass der mittlerweile 36 Jahre alte Goalgetter in diesem Sommer seine Fußballschuhe neben der Meisterschale an den Nagel hängt.

In der nächsten Saison könnte es in der Oase-Arena dann zu interessanten Partien kommen, denn Teutos zweite und dritte Mannschaft spielen jeweils in einer der beiden Kreisliga B-Staffeln. Entscheidet sich der Verein nun dafür, sein Aufstiegsrecht wahrzunehmen und die Vierte eine Liga höher ins Rennen zu schicken, stünde einem vereinsinternen Duell auf eigenem Rasen nichts entgegen. Laut Overmeyer geht die Tendenz klar in diese Richtung.