Herzlich Willkommen bei der Fußballabteilung

des SV Teuto Riesenbeck e. V.  

Teuto - Riesenbeck - Hymne (Songtext) Teuto Riesenbeck - Video

34. Jugend-Pfingstturnier 2018

Bei strahlendem Sonnenschein begann am vergangenen Freitag das 34. Pfingstturnier des SV Teuto Riesenbeck im Stadion der Oase Arena.

 IVZ3

Zum ersten Mal dabei waren die Teuto-Minikicker des Jahrgangs 2012/13. So mussten sie gleich sechs mal ran gegen ihre Gegner aus Rheine, Rodde, Hörstel, Uffeln und Spelle Venhaus. Hier ging es aber nicht ums Gewinnen, sondern um den Spaß am Fußball. Auf der anderen Platzhälfte spielten die Minis Jahrgang 2011 ihr Turnier mit acht Mannschaften aus.

Abends ging es dann auf dem Kunstrasenplatz weiter mit dem Turnier der A- und B-Jugend. In zwei Gruppen wurden die Halbfinalteilnehmer ermittelt. Das Spiel um Platz 3 entschied SF Gellendorf B1 für sich (4:3). Den Siegerpokal holte sich die A1 des SV Teuto mit einem 2:0 gegen das Team A von Teutos B1. Im Stadion war zeitgleich der Stadtpokalwettbewerb der Alten Herren. Mit sieben Punkten setzte sich der SV Teuto durch. Auf Platz 2 kam mit sechs Punkten der SC Hörstel.

Am Samstag ging es weiter mit einem Turnier der F2-Mannschaften und E-Mädchen. Hier zeigte sich, dass Teutos E-Mädchenmannschaft zurecht Meister geworden ist. Auch in diesem Turnier setzte sie sich gegen die männliche Konkurrenz durch. Mit sieben Punkten gewann sie das Turnier gefolgt von Team A der Riesenbecker F2 mit drei Punkten. Im Turnier der D1- und C2- Mannschaften spielten in zwei Gruppen insgesamt zehn Teams um den Einzug ins Halbfinale. Sieger war die C2 von BW Greven gefolgt von Emsdettens C2. Um 14 Uhr spielten die Kicker der E1-Jugend um die besten Platzierungen. Die E1 von Arminia Ibbenbüren setzte sich mit 13 Punkten knapp vor dem Gastgeber mit zehn Punkten durch.

Später startete dann der 11. Teuto-Cup. Hier spielten 20 Freizeitmannschaften mit jeweils mindestens einer weiblichen Feldspielerin um den begehrten Wanderpokal. An Spannung kaum zu überbieten musste das Finalspiel im Neunmeterschießen entschieden werden. Hier setzte sich schließlich die „Birgter Rasselbande“ mit 8:7 verwandelten Treffen gegen die FC Feldkante durch.

Sonntagmorgen fand ein Mixturnier aus F1-, E2- und E3-Mannschaften sowie den D-Mädchen von Teuto Riesenbeck statt. Hier verpassten die Riesenbeckerinnen knapp den Einzug ins Halbfinale. Das Endspiel gewann Arminias E2 mit 3:0 Toren gegen SF Gellendorf. Anschließend war das Turnier der D2-Jugend. Hier spielte auch die Meistermannschaft der C-Mädchen von Teuto Riesenbeck mit. Durchsetzen konnte sich hier die D2 des FC Nordwalde (16 Punkte) vor der D2 aus Mettingen (14 Punkte). Auf dem Kunstrasenplatz wurde zeitgleich das Turnier der C1-Jugend ausgetragen. Dabei spielten auch die B-Mädchen des SV Teuto mit. Mit zwölf Punkten auf den 1. Platz kam die C1 von Arminia Ibbenbüren gefolgt von Team A (9 Punkte) der C1 von Teuto Riesenbeck.

Bis spät in die Nacht wurde beim „Grün Weißen Abend“ noch viel gelacht, gefeiert und natürlich über Fußball gefachsimpelt.

IVZ2  IVZ1

Weiterlesen: 34. Jugend-Pfingstturnier 2018